Wer hat das Zeug zum Data Scientist?

Business_hand_holding_crystal_ball_454127893_720x510_72_RGB

Ein Schritt-für-Schritt Plan in 7 Stufen: Von Daten sagt man seit einigen Jahren, dass sie das neue Öl der Wirtschaft sind. Aber ähnlich wie Öl ohne Raffinerie haben Daten ohne gekonnte Analyse keinen Mehrwert.

Es braucht Spezialisten – Data Scientists! Doch wer hat das Zeug dazu? Auch wenn unterschiedlichste Hochschulen auf der ganzen Welt mittlerweile Ausbildungen zum Data Scientist anbieten, so wächst doch die Menge an Daten schneller als die Menge jener Experten, die sie gewinnbringend verarbeiten können. Das Statistik-Portal Statista schätzte zum Beispiel für das Jahr 2015 weltweit einen Bedarf von mehr als vier Millionen Fachkräften.

Data Scientist: die eierlegende Wollmilchsau

Die Schwierigkeit der Rolle: die geforderten Fähigkeiten sind sehr umfassend, kommen aus verschiedenen Ausbildungswegen und sind üblicherweise auf mehrere Personen in einem Unternehmen aufgeteilt.

Ein Data Scientist benötigt technische Kenntnisse über die renommierten Analytics Tools, über Python Coding, die Hadoop Plattformen, über SQL und über unstrukturierte Daten. Neben der statistischen Ausbildung braucht er aber auch den wirtschaftlichen Weitblick, um bei Besonderheiten in den Datenmengen die richtigen und relevanten Fragen zu stellen, die im Endeffekt für das Business nützlich werden können. Dabei betritt er oft Pionierwege innerhalb des Unternehmens, für die er einerseits einen gewissen Forschungsdrang aufweisen muss. Andererseits benötigt er auch gute Kommunikationsfähigkeiten, um sich für Fachabteilungen und Management verständlich zu machen und diese Stakeholder ins Boot zu holen.

Klingt unmöglich? Ist es aber nicht! Die interaktive EMC-Infografik zeigt einen Schritt-für-Schritt Plan in 7 Stufen, wie man als Data Scientist denken muss. Gleich durchklicken!

Think like a Data Scientist

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *