Der 3. Wiener Töchtertag bei Dell EMC

Töchtertag^3 – Dell EMC hat zum dritten Mal in Folge am Wiener Töchtertag teilgenommen. Denn hier werden Chancengleichheit und Vielfalt groß geschrieben.

Töchtertag Wien Dell EMC

Wir sind überzeugt, dass es wichtig ist, Frauen Chancen zu bieten, in die abwechslungsreiche Branche der Informationstechnologie einzusteigen. Aber nach der Schule kann es schon zu spät sein. Ein Tag der offenen Tür, wie der Wiener Töchtertag, ist eine perfekte Gelegenheit, um jungen Frauen unsere täglichen Tätigkeiten näher zu bringen. Durch solche Maßnahmen tragen wir dazu bei, die Anzahl der Frauen in unserer Branche zu steigern.

Schon vor dem Töchtertag konnten wir uns bei Dell EMC über eine tolle Neuigkeit freuen. Nach dem Zusammenschluss im September 2016 von Dell und EMC, war es für Dell EMC in Wien möglich, einen der zwei Hauptpreise bei der Töchtertag-Fest-Verlosung  im Wiener Rathaus beizusteuern, und zwar ein Dell Inspiron 5000 Series 2-1.

töchtertag dell emc

Am Töchtertag selbst warteten 19 Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren, inklusive 3 Töchter von Dell EMC MitarbeiterInnen, um 9 Uhr voll gespannt auf einen informativen Vormittag. Bei der Anmeldung durften die Teilnehmerinnen schon für die Mittagszeit eine Pizza auswählen – eine gute Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen und etwaiger Nervosität vorzubeugen.

Eine schöne Tradition mit Innovationscharakter entsteht

Schon zur Tradition gehört die Einleitung durch Alex Graf, der unsere Gäste in knapp 20 Minuten die Welt der Informations-Technologie mit einfachen Begriffen vorstellt und den Zusammenhang mit den Lösungen von Dell EMC erklärt. Weitere Vorstellungen durch Mitarbeiterinnen anderer Abteilungen zeigten, wie breit und umfassend die Arbeit in einem IT-Unternehmen ist, und informierten über Projektmanagement und Marketing. Customer Services war auch ein Thema, inklusive einer kurzen Führung durch unser kleines Demo-Rechenzentrum.

Wie jedes Jahr ist es ein Highlight für die Teilnehmerinnen, die Innenteile von Computerplatinen, Laptops, Festplatten und anderen ausgedienten Geräten anzugreifen und näher anzusehen. Dabei haben sie natürlich auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen. IT zum Anfassen!

Zum Schluss gab es einen sehr interaktiven Abschnitt zum Thema Vertrieb, bei dem die Teilnehmerinnen anhand von Beispielen wie Mann und Hollister besprachen, welche Vertriebskanäle es gibt und was die Vor- und Nachteile beider Varianten sind.

Nach einem spannenden Vormittag und einem warmen Mittagessen blieb es den Mädchen noch übrig, einen Fragebogen auszufüllen und ihre Goodybags zu holen. Nach dem Abschied waren wir wieder beeindruckt von der Energie und dem Interesse der jungen Frauen. Wir sind überzeugt: nächstes Jahr macht Dell EMC beim Wiener Töchtertag wieder mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.