Mit EMC Isilon zum perfekten Filmerlebnis auf der Berlinale 2014

Die Berlinale ist eines der weltweit bedeutendsten Ereignisse der Filmbranche und lockte in den letzten Jahren rund 20.000 Fachbesucher aus 120 Ländern, 4.200 Journalisten und etwa 300.000 Kinobesucher an. Neben den Stars und Sternchen, werden all diese Menschen natürlich von einem angesprochen: den bis zu 1.000 Filmen, die während des zehn Tage dauernden Festivals gezeigt werden … und die dieses Jahr erstmals auf einer EMC Isilon Scale-Out-NAS Lösung gespeichert werden.

Auf der Berlinale 2014 erwarten den Besucher ganze 61 Leinwände in insgesamt 25 Kinos. Über die durch EMC zur Verfügung gestellte EMC Isilon X-Serie können diese alle gleichzeitig und in höchster Geschwindigkeit auf den Filmbestand zugreifen, der alles in allem nicht weniger als 400 Terabyte Speicherkapazität beansprucht. Bloßes Datenvolumen war dabei aber selbstverständlich nicht das Hauptkriterium des Berlinale-Teams, als es galt sich für eine IT-Lösung zu entscheiden. Viel mehr waren es Schnelligkeit, effizientes Arbeiten, Flexibilität und Sicherheit:

  • Schnelligkeit: Dank der SSD-Technologie für Dateisystem-Metadaten und dateibasierte Speicher-Workflows – wie zum Beispiel HD- oder 3D-Filme – beschleunigt die EMC Isilon X-Serie Speichervorgänge beachtlich. Für die Berlinale bietet EMC Isilon eine Speicherkapazität von 400 Terabyte für die mehr als 1.000 gezeigten Filme.
  • Effizientes Arbeiten: Sobald die EMC Isilon X-Serie einmal installiert und konfiguriert ist, ist sie ohne weitere Änderungen dauerhaft einsatzbereit. So wird die Menge an Filmdaten in nur einem einzigen, die gesamte Kapazität des Isilon-Systems umfassenden, Dateisystem zentral abgespeichert und sorgt dadurch für einen reibungslosen Ablauf der Filmfestspiele.
  • Flexibilität und Datensicherheit: Die gesamte Infrastruktur ist durch die integrierten Datensicherheits- und Verfügbarkeitsoptionen wie beispielsweise hohe Redundanz und Spashots gesichert.

Dieter Kosslick, Festivaldirektor der 64. Berlinale: “Wir freuen uns sehr, dass wir mit EMC einen neuen zuverlässigen Partner gewinnen konnten, der uns bei der technischen Umsetzung der 64. Berlinale unterstützt und das entsprechende Know-how mitbringt. Die eingesetzte EMC Isilon X-Reihe konnte vor allem mit Schnelligkeit, technischer Sicherheit und Flexibilität sehr überzeugen.”

Dr. Thore Rabe, Vice President EMC Isilon EMEA, betont vor allem: „Im Zeitalter der IT-Transformation ist die größte Herausforderung der enorme Anstieg an Datenmengen. Unsere unkomplizierte, intelligente, skalierbare Scale-Out-NAS-Lösung bietet optimale Performance und ein erstklassiges Filmerlebnis – so können die Besucher der Berlinale die neuen Filme in ihrer ganzen Pracht genießen.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *