Willkommen zur Weltpremiere – Dell EMC World 2017

Insights, Live-Berichte und spannende Themen von der Dell EMC World aus Las Vegas präsentiert von Dell EMC PreSales Director Bernhard Grubelnig! 

Update #3: Für den vollen Überblick: Mit der Presse am Stratosphere Tower

Der Dienstagabend auf der DELL EMC World ist seit mehreren Jahren für die Presse reserviert. Gemeinsam mit den Vertretern von Deutschland und der Schweiz gibt es Gelegenheit bei einem Abendessen über die bisherigen großen Themen der Veranstaltung zu sprechen. Diesmal hoch über Las Vegas, am Stratosphere Tower.

Aussicht Dell EMC World

350m hoch und damit der höchste freistehende Aussichtsturm der Vereinigten Staaten von Amerika: der Stratosphere Tower beim gleichnamigen Hotel in Las Vegas. Das war der spektakuläre Rahmen für das Pressedinner der deutschsprachigen Medienvertreter bei der DELL EMC World.

Natürlich ist das auch der ideale Ort um eine richtige „Übersicht“ über die letzten Tage und die Stadt zu bekommen: Neben den Analysten sind die Journalisten eine Teilnehmergruppe, die einen besonders kritischen Blick auf die Vorträge und Ankündigungen bei der DELL EMC World wirft. Umso erfreulicher ist es, dass das erste Feedback ein überwältigend positives ist.

Auf unsere Frage, was besonders gut gefallen hat, sind die Antworten durchaus vielfältig. Während für die „Geeks“ und Technikverliebten natürlich die vorgestellten Produkt- und Lösungsneuheiten interessant waren, sind wieder andere von der Tiefe des DELL EMC Porfolios begeistert.

Was uns aber besonders gefreut hat, war der Kommentar eines Journalisten aus Wien:

„Ihr seid trotz dieses Riesenmergers eine wirklich herzliche und kundenfokusierte Firma geblieben. Man merkt nicht die Grösse des Unternehmens, sondern die Leidenschaft mit der hier jeder seinen Job macht.“

Das tut gut. Besonders nachdem am Ende des Tages 2 natürlich auch schon erste Ermüdungserscheinungen auftreten. Verständlich nach der Unmenge an Vorträgen, Kundengesprächen und konstanter Reizüberflutung. 🙂

Und trotzdem: Tag 3 mit einigen Highlights stand heute am Programm. Der Tag, an dem auch das Konzert mit Gwen Stefani am Abend stattfindet.

Superhelden live vor Ort

Eigentlich bietet die DELL EMC World keine Verschnaufpause und so startete auch die General Session: Jeremy Burton brachte das Gefährt einer bekannten Fledermaus auf die Bühne und Chad Sakac schwebte als Captain Ameri.. äh… Canada! in die Szene.

Batmobil Dell EMC World

Aber neben einigen Showeffekten im Las-Vegas-Style ging es auch heute um die IT Transformation unserer Kunden auf der ganzen Welt. Besonderes Augenmerk wurde auf die Thematik „Build or Buy“ geworfen. Also darauf, ob eine IT Abteilung wertvolle Zeit damit verbringen soll ihre eigene Infrastrukturstacks zu bauen, oder aber lieber auf vorgetestete, vorintegrierte Lösungen setzen soll?

In vielen Fällen ist die Entscheidung eindeutig in Richtung „Buy“.
Die Produktpalette an Converged und Hyper Converged Infrastruktur ist bei DELL EMC die breiteste der gesamten Branche. Von VxRail über VxRack bis hin zum fix-und-fertig vorinstallierten vBlock reicht hier die Palette. Und die Wachstumszahlen bzw. Marktanteile geben uns scheinbar recht: DELL EMC ist nicht nur der größte Serverhersteller der Welt, sondern auch der Player mit den größten Marktanteilen im Converged- und Hyperconverged Segment.

Vom Client zur Enterprise Cloud

Es ging aber in den Sessions heute natürlich nicht nur um Hardware. Ein mittlerweile unverzichtbarer Bestandteil der DELL EMC Gesamtstrategie ist Virtustream – die Mission Critical Cloud.

Besonders erfreulich das Announcement welches dazu heute gemacht wurde: Virtustream Enterprise Cloud wird Teil des globalen DELL EMC Partnerprogrammes! Dh. das ab nun unseren Partnern das volle Porftolio von DELL EMC zur Verfügung steht. Vom Client bis zur Enterprise Cloud!

Aber mittlerweile wird die größte Halle im Sands Expo Center von über 10.000 Stühlen befreit, den es wird Platz gebraucht: für die Bühne von Gwen Stefani!

Update #2: 40 Österreicher beim Italiener in Amerika

Nach einem großartigen Start in die Dell EMC World 2017 konnten wir unsere Kunden und Partner zu einer liebgewordenen Tradition einladen: Den „Österreicherabend“. Und obwohl es bei dem einen oder anderen wohl länger wurde, konnten wir alle pünktlich zum Start des 2 Tages der Konferenz begrüßen.

 

Es mutet etwas eigenartig an, wenn 40 Österreicher ihr italienisches „Stammlokal“ Maggiano’s in Las Vegas stürmen. Aber mittlerweile ist die Einladung zu dieser Veranstaltung so begehrt, dass wir  wahrscheinlich im nächsten Jahr einen größeren Raum für unsere Veranstaltung reservieren müssen.

Neben Kunden und Partnern konnten Christian Löffelman (Account Executive) und ich auch einen besonderen Gast willkommen heißen: Elke Steinegger, Österreicherin und Vice President, EMEA Presales. Die Gäste schätzen den offenen Rahmen bei guten Gesprächen abseits vom Trubel der riesigen Veranstaltung im Venetian Hotel. Hier kann man beim einen oder anderen Glas Wein die vielen Eindrücke mit Kollegen und anderen Technologen besprechen.

Tag 2: Realize Transformation

Trotzdem: der 2. Tag begann pünktlich und alle waren wieder bei der General Session am Morgen anwesend. Und diese stand der Session von Tag 1 um nichts nach. Das Motto: Realize Transformation.

Wie in meinem früheren Update erwähnt, stehen bei der Dell EMC World immer die Kunden im Mittelpunkt. Besonders deutlich wurde das gleich am Beginn der Session, als Michael Dell gemeinsam mit Karen Quintos Awards für die Vorreiter in Sachen Transformation live auf der Bühne vergab. Unter anderem ehrte Dell Vertreter von Citigroup und AIG, die sich mit besonderem Einsatz und Erfolg um eine ganzheitliche Transformation ihrer IT verdient gemacht haben.

Weiter ging es mit dem Thema „Workforce Transformation“. Hier wurde vor allem der Fokus auf Dell Endgeräte gelegt, die das Arbeiten für uns alle enorm erleichtern. 

Unbestrittene Stars dieses Teils der Session waren der erste kabellos aufladbare Laptop (Dell Latitude 7285) sowie das evolutionäre Graphiktablett Canvas, auf dem zum Beispiel Nike schon jetzt Turnschuhe designt.

Das nächste Thema wird wohl eines der wichtigsten der nächsten Jahre und Jahrzente werden: das Internet of Things (IoT). Vertraut man Studien von Gartner, wird es im Jahr 2020 nicht weniger als 20.4 Milliarden Connected Devices geben.
Um für diese Herausforderung die besten Köpfe zusammenzubringen konnten einige sehr wichtige Partnerschaften offiziell verkündet werden. Dell EMC wird verstärkt mit Partner wie Bosch und Atos in diesem Bereich zusammenarbeiten. Gut für Österreich, da besonders Atos auch ein jahrelanger geschätzter Partner für Dell EMC in Wien ist.

Den Abschluss der Session bildete Pat Gelsinger, CEO von VMWare. Seine Message war im Grunde einfach: Virtualisierung für jedes Device, jedes Betriebssystem und jede Applikation.

Der Abend des 2 Tages steht im Zeichen der Presse und Medienvertreter. Wir freuen uns, die deutschsprachigen Kollegen zum Pressedinner einladen zu dürfen. Ich kann morgen berichten, was sie von der bisherigen Dell EMC World 2017 denken und wie sie die Zukunft der Technologieindustrie sehen.

Update 1: Michael’s Magic – Tag 1 Dell EMC World 2017

Michael Dell, 14000 Besucher, eine Reihe von Produktneuheiten und…..ein Zauberer. So kann man den Tag 1 der Dell EMC World 2017 kurz und knackig zusammenfassen. Aber der Reihe nach.

Keynote1 Dell EMC World
Keynote1 Dell EMC World

Die General Session mit Michael Dell, David Goulden und Jeremy Burton begann um Punkt 10.00 Uhr Ortszeit Las Vegas. Aber schon eine Stunde früher begannen die Massen sich in Richtung der riesigen Veranstaltungshalle des Sands Expo Center zu bewegen. Was man sonst nur von Rockkonzerten oder Sportveranstaltungen kennt, passierte auch in der Wüstenstadt von Nevada: JedeR wollte sich einen Sitz in den vorderen Reihen sichern, wenn Michael Dell persönlich die erste, offizielle „Dell EMC World“ eröffnet.

Und die Menschen kamen in einer Menge wie noch nie zuvor. Über 14000 Kunden, Partner, Analysten und Vertreter von Medien aus 122 Ländern verwandelten die beeindruckende Location in einen Schmelztiegel der internationalen Technologieexperten.

Großer Andrang bei der Dell EMC World
Großer Andrang bei der Dell EMC World

Es bedarf einiger Logistik und perfekter Organisation (wie gewohnt) der Profis aus Las Vegas, so eine Veranstaltung wie ein Uhrwerk ablaufen zu lassen. Anerkennung dafür gab es auch von den rund 40 Teilnehmern aus Österreich, die Michael Dell gespannt zuhörten, wie er über die großen Trends der Technologieindustrie referierte.

Für ihn ist klar, dass wir inmitten großer Veränderungen stehen. Diese Veränderungen stellen IT Betreiber und Verantwortliche vor eine riesige Herausforderung, die sie am besten durch 4 Transformationsschritte meistern:

  1. IT Transformation
  2. Digital Transformation 
  3. Workforce Transformation
  4. Security Transformation

Die Realisierung dieser 4 Schritte sind auch das übergeordnete Motto der gesamten Veranstaltung “REALIZE”. Der heutige Tag stand ganz im Zeichen der ersten beiden Punkte: IT & Digital Transformation.

Bevor David Goulden die großen Produkt- und Lösungsneuheiten vorstellte, um eben genau diese Transformation zu erleichtern, kam ein besonderer Gast auf die Bühne: der amerikanische Star Magier David Blaine. Bekannt geworden durch spektakuläre Aktionen – Blaine ließ sich zum Beispiel 7 Tage lang lebendig begraben – nahm er sich diesmal Michael Dell und Gäste der Konferenz als Mitwirkende für seine Vorstellung auf der Konferenzbühne.

Dell EMC World

Auf Blaine folgte David Goulden, der eine ganze Wagenladung an Produktneuheiten und Ankündigungen vom Stapel las. Hier nur eine kleine Auswahl:

Dazu gab es weitere Ankündigungen aus den Bereichen Software Defined Storage (SDS), Netzwerke und Data Protection.

Wie immer stehen aber auch diesmal unsere Kunden im Mittelpunkt der gesamten Veranstaltung. Wir konnten live von Kunden wie Citigroup, Boeing und Sony Pictures erfahren, wie sie ihre digitale Transformation in Angriff genommen haben.

Traditionell steht am Ende des ersten Tages für mich ein persönliches Highlight auf dem Programm. Wie schon die letzten Jahre freut es mich, dass wir alle Teilnehmer aus der Alpenrepublik zum traditionellen „Österreicherabend“ begrüssen dürfen.

Wie dieser gelaufen ist, was Kunden und Partner vom bisherigen Programm halten UND wie sie die „großen“ Trends aus dem Blickwinkel des „kleinen“ Österreich sehen, dass berichte ich im nächsten Update.

dell emc World Realize

Letzte Vorbereitungen – Ankunft in Vegas

Es ist der Vorabend zum Start der Dell EMC World 2017 und langsam aber sicher treffen Kunden und Partner in Las Vegas ein. Einige hatten mit schwierigen Wetterbedingungen – Wind und Sturm – zu kämpfen. Nichtsdestotrotz haben wir unseren Willkommensabend für die österreichischen Teilnehmer gemeinsam mit den Kollegen und Kunden aus Deutschland und der Schweiz pünktlich abhalten können.

Venetian Hotel Vegas
Bella Italia in Las Vegas

Würdiger Rahmen dazu war der Poolbereich das Palazzo Hotels. Wir durften dabei auch einige Executives (unter anderem Bill Scannell, Howard Elias und sogar unseren CFO Tom Sweet) begrüßen.

Gemeinsam freuen wir uns auf den offiziellen Start, der mit der Key Note von Michael Dell hochkarätig besetzt ist.

Welcome Event Dell EMC World
Welcome Event Dell EMC World

Hier liefern wir Ihnen regelmäßige Updates rund um die Dell EMC World 2017. Verfolgen Sie dazu auch unseren Twitter-Channel!  Außerdem liefert Bernhard Grubelnig weiter Insights auf seinem Channel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *