Der Dell EMC Punsch für einen guten Zweck

Eine feine Tradition für den guten Zweck: Wie schon die letzten Jahre, übernahmen wir auch heuer wieder für einen Tag den Betrieb am ehrenamtlichen Punschstand der Debra Austria und spendeten für die Patientenorganisation der Schmetterlingskinder.

brotwerkstattIm winterlichen Wien war es am 1.12. auch dieses Jahr soweit: Kunden, Partner und Mitarbeiter von Dell EMC trafen sich im Herzen der Stadt direkt neben dem Vienna Marriott Hotel bei unserem ehrenamtlichen Punschstand. Nicht nur um zu plaudern und sich zu wärmen, sondern vor allem um Gutes zu tun. Wie schon die letzten Jahre sammelten wir auch dieses Jahr mit dieser Aktion Spenden für die Debra Austria. Vor allem für das EB-Haus, einer Spezialklinik für Schmetterlingskinder. Das Besondere dort: Die jungen Patienten sollen sich nicht wie in einem Spital fühlen. Sie und ihre Familien werden herzlich empfangen, einfühlsam betreut, gut beraten und medizinisch kompetent versorgt.

Dr. Rainer Riedl (Obmann & Geschäftsführer der Debra Austria) auf die Frage wofür die Spenden aktuell  am meisten benötigt werden:

„Es klingt vielleicht banal, aber in erste Linie geht es darum den laufenden Betrieb im EB Haus zu gewährleisten.“

Das Haus am Gelände des Salzburger Uniklinikum ist  die erste Anlaufstelle für Menschen, die unter der derzeit noch nicht heilbaren, folgenschweren Hauterkrankung Epidermolysis bullosa (EB) leiden. In Österreich sind etwa 500 Personen davon betroffen, die dank des Forschungsteams im EB Haus in naher Zukunft auf Linderung oder sogar Heilung hoffen dürfen.

Um hierzu unseren Beitrag leisten zu können wurde also bei bester Stimmung fleißig geschlemmt und konsumiert. Ein Scheck in Höhe von € 3.500,- übergab Stefan Trondl, Country Manager EMC Austria an Dr. Riedl. Zusätzlich durfte auch “social” gespendet werden. Für jeden Tweet mit dem Hashtag #schmetterlingskinder oder #punschdebraaustria spendeten wir weitere € 10,-. So kamen nachträglich noch weitere € 290,- dazu.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Und bis nächstes Jahr!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *