Cyber-Angriffe: Die wahren Kosten und der richtige Schutz

Viele Unternehmen haben mögliche Cyber-Angriffe erst seit den globalen Attacken durch Ransomware am Schirm.  Dabei ist der  Schutz vor Schadsoftware keine Zauberei. In 5 Schritten können Unternehmensdaten gesichert werden. Die wahren Kosten dieser Angriffe sind stets weit höher als angenommen.

Cyber-Attacks verursachen erhebliche Mehrkosten

Virtuelle Erpressung, reale Kosten.

Ransomware. Das ist jene Software, die in den vergangenen Monaten weltweit unzählige Unternehmen durch Datensperren zu Lösegeldzahlungen gezwungen hat.

Viele Unternehmen sind trotz globaler Berichterstattung und einiger aufsehenerregender Cyber-Angriffe dennoch überzeugt: die Zahlung des Lösegelds im Fall eines Ransomware-Befalls sei günstiger als präventive Maßnahmen.

Dem ist nicht so. Die Entschlüsselung der befallenen Daten durch die Bezahlung des Lösegelds ist nur eine Seite der Medaille. Cyber-Attacks können weit aus mehr Schaden anrichten:

  • Serviceausfälle
  • verlorenes Kundenvertrauen
  • Schadenersatzforderungen
  • Verlust von Unternehmenswert
  • regulatorische Eingriffe des Gesetzgebers.

Dazu kommen oftmals Kosten in Form von (daten-)forensischen Untersuchungen, Rechtskosten, Reparaturen der IT-Infrastruktur uns so weiter… Da können sich die Kosten auch schon mal verhundertfachen.

Hier sind die 5 wichtigsten Schritte um Cyber-Angriffen zu strotzen:

  1. Erstellen Sie einen umfassenden Plan für Ihre Cyber-Security in der Cloud. Dell EMC hat für jede Cloud-Strategie die passenden Sicherheits-Strategien.
  2. Analysieren Sie Ihre aktuellen Datenschutz-Maßnahmen und Maßnahmen in Fall eines Cyber-Angriffs: wie werden Ihre Backups erstellt und gesichert? Wie schnell können Sie diese nach einem Cyber-Angriff wiederherstellen? Haben Sie diese Notfall-Situationen auch durchgespielt und getestet?
  3. Erwägen Sie eine isolierte Sicherungskopie der wichtigsten und geschäfts-kritischen Systeme und Daten. Diese Infrastruktur darf nicht am selben Netzwerk hängen, wie das Tagesgeschäft.
  4. Beziehen Sie alle Entscheidungsträger ein. Das Managementboard kann schnelle Entscheidungen im Notfall treffen. Daher muss im Falle des Cyber-Angriffs ein effizienter Krisen-Prozess bereit stehen.
  5.  Ziehen Sie eine Versicherung in Erwägung. Immer häufiger versichern sich Unternehmen gegen die Folgen von Cyber-Angriffen. Deckungssummen und Beiträge variieren je nach Anforderung sehr stark. Es empfiehlt sich hier genau er recherchieren.
In diesem Webinar (HIER ANMELDEN) erfahren Sie, aus welchen Gründen sich Kunden bei der Sicherung ihrer Cloud für Dell EMC entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.