Austrian Airlines: All-Flash & 100% Virtualisierung

boing 767 austrian

Gleiche Leistung bei weniger Kosten, einheitliche Konzepte durch Virtualisierung und höhere Flexibilität in der Onlineverfügbarkeit. Mit neuer Dell EMC-Technologie zu direkten Mehreinnahmen für Austrian Airlines! 

Der Passagier-Lufttransportsektor unterliegt einem immer stärkeren Wettbewerb –  etablierte Fluglinien wie Austrian Airlines konkurrieren untereinander sowie mit Mitbewerbern aus dem Billigpreissegment. Um auch in Zukunft konkurrenzfähig zu sein, ist es für Austrian Airlines von immenser Bedeutung, die Betriebskosten zu optimieren. Darüber hinaus ist es fundamental, schnell flexible Geschäftsprognosen zu erarbeiten, um auf sich täglich verändernde Bedingungen adäquat reagieren zu können. In beiden Fällen kommt dabei der Unternehmens-IT eine Schlüsselrolle zu. Austrian Airlines investiert selbst in heraufordernden Zeiten in neue Technologien. Das bringt dem Unternehmen nachweisbare Kosteneinsparungen bei gleichzeitiger Performance-Steigerung, um in der Branche wettbewerbsfähig zu bleiben.

100% VIRTUALISIERT + Performance der Schlüssel-Applikationen gesteigert

Austrian Airlines setzte sich zum Ziel, die IT zu 100% zu virtualisieren. Dies umfasst eine Virtualisierung der Speicherlandschaft inklusive des Oracle-Ökosystems mit VMware vSphere in einem Dell EMC XtremIO- All Flash Array. Um im Linux-Bereich der IT Landschaft die volle Skalierbarkeit und Leistung von XtremIO zu nutzen, wurde der bestehende Dell EMC VPLEX Cluster erweitert.

Durch XtremIO erreicht man schnelle Antwortzeiten, da der Speicher sowohl auf Transaktions I/O mit niedriger Latenz als auch auf Analyse-Workloads mit hohem Durchsatz ausgelegt ist.

terminal-3_9523667804_o

Mit Hilfe von XtremIO konnte der Virtualisierungsgrad bei Austrian Airlines ohne Performance-Einbußen auf nahezu 100% angehoben werden –  insbesondere bei den Schlüsselanwendungen auf Oracle-Basis. Durch die Virtualisierung der Serverlandschaft konnte so die Zahl der physischen Server im Linux-Bereich bei gleichzeitig höherer Nutzung der Serverkapazitäten stark reduziert werden (von 79 auf 9 physikalische Server). Dies hat zur Folge, dass 60 % weniger Hardware- Kosten für den gleichen Workload anfallen. Durch die Verwendung von Flash-Technologie und Deduplizierung steigt zudem die CPU-Auslastung um den Faktor zwei.

 „Als einziger Anbieter war Dell EMC in der Lage, konkrete Einsparungen bei den Kosten schon im Vorfeld des Projekts zu beweisen, weshalb die Wahl sehr klar auf Dell EMC fiel.“ Dr. Andreas Zerlauth, Vice President Corporate Project & IT Services Austrian Airlines AG

Auch die IT-Betriebskosten gingen stark zurück, da aufgrund der Virtualisierung arbeitsaufwendige Migrationen wegfielen. Zusammen mit dem einfachen Management von XtremIO konnten im Storage Bereich 70 % der Kosten eingespart werden. Durch die Virtualisierung der Oracle Datenbanken reduzierte Austrian Airlines zudem Lizenzkosten.

Wettbewerbsvorteil durch verkürzte Laufzeit für Daten-Analyse

Austrian Airlines Schlüssel-Applikation auf Oracle Basis – PROS  Passenger Revenue Optimization System – ist eine Big Data/Analytics-Anwendung, die aus unterschiedlichen Daten-Ressourcen sämtliche Informationen von allen Flügen des Unternehmens (Auslastung, Flug-Kapazitäten, Unterhaltskosten der Flugzeuge, Ticket-Vermarktung, etc.) sammelt und analysiert. Basierend auf diesen Daten erstellt PROS Prognosen zu allen wichtigen Unternehmensentscheidungen:

  • Wann erscheint welche Flugverbindung mit welchem Ticketpreis am besten auf der Buchungsplattform?
  • Wie kann die optimale Auslastung des Flugzeugs erreicht werden?
  • Welche Serviceleistungen lassen sich im Flugbetrieb optimieren oder
  • wann ist der richtige Zeitpunkt bestimmte Marketingaktivitäten zu starten?

Durch den Einsatz des Dell EMC All-Flash-Arrays XtremIO und Virtualisierung konnte die Zeit, die PROS täglich für einen kompletten Durchlauf benötigt, um knapp 50 Prozent verkürzt werden (von 13,5 auf 7 Stunden). Für Austrian Airlines bedeutet dies eine starke Produktivitäts- und Wettbewerbssteigerung, da unter anderem das Ticket-Buchungssystem schneller aktualisiert wird. „Jede Minute, die PROS bei der Berechnung von Prognosen einspart, ist für Austrian Airlines Gold wert – unsere Konkurrenzfähigkeit verbesserte sich durch die virtualisierte Key-Applikation um 15% im Vergleich zum direkten Wettbewerb“, sagt Andreas Zerlauth.

XtremIO steigerte auch die Performance weiterer Anwendungen wie dem Crewmanagement- und dem Fluginformationssystem sowie unterschiedlichen Anwendungen bezüglich der Flugzeugwartung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.